Schlagwort-Archive: Sprengstoffanschlag

MedienScreen # 134 [Antje Hermenau. Arnold Vaatz. Wann wir schreiten Seit’ an Seit’?]

[Fundstück] Thilo Alexe, Kolumne “Sächsisch betrachtet“, Sächsische Zeitung (Print-Ausgabe), 8. Oktober 2016 –

(…) Dresden sorgt mal wieder für Gesprächsstoff. Der CDU-Abgeordnete Arnold Vaatz bringt den Sprengstoffanschlag auf eine Moschee mit gesunkenen Hemmschwellen in einen Zusammenhang, für die letztlich die westdeutschen Linken verantwortlich seien. Für die Ex-Grüne Antje Hermenau hat der Anschlag auf das Kongresszentrum die Botschaft, “dass man den ernsthaften Dialog will und keine Sprüche mehr wie Dunkeldeutschland“. Das sei zwar verbrecherisch, aber auch ein Akt der Verzweiflung. Wir lassen das jetzt mal so stehen (…)

***

  • Nach Dresden: Warum die Hemmschwelle sinktSUPERillu-Kolumnist und CDU-Politiker Arnold Vaatz über Ursachen rechter und linker Gewalt (6. Oktober 2016)
  • Nach den Anschlägen in Dresden – Ex-Grünen-Politikerin sieht ein gesamtdeutsches Problem (Antje Hermenau im Gespräch mit Dirk Müller, deutschlandfunk.de, 28. September 2016)

***

Dresden – “Wir sollten feiern“ …

… “Wenn wir nicht feiern, dann bekommen die Hetzer und Angstmacher noch mehr Zuspruch“, wird Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) vor den anstehenden Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am kommenden Wochenende medienseitig zitiert. Von der frühnachmittäglichen Pressekonferenz am 27. September zu den nächtlich explodierten Sprengsätzen in der sächsischen Landeshauptstadt. “Beide Anschläge ereigneten sich am Jahrestag des Terrorangriffs auf das Münchener Oktoberfest 1980, und das zudem zu einer ähnlichen Tageszeit“ (Telepolis).

“(…) Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat die Ermittlungen zu den Sprengstoffanschlägen auf eine Moschee und das Kongresszentrum übernommen. Es wurde ein Verfahren gegen Unbekannt ’wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion’ eingeleitet, wie die Behörde (…) mitteilte. Da der Verdacht einer politisch motivierten Straftat derzeit nicht ausgeschlossen werden könne, untersucht das Sonderdezernat ’Politisch motivierte Kriminalität’ die beiden Fälle. Für weitere Angaben zu den Ermittlungen sei es zu früh, sagte ein Sprecher (…) [Radio Dresden, 16:30 Uhr].

twitter_27_09_16_1040Derweil einige sich nicht verwundert zeigen. Es wissen. Es? Besser wissen? Oder feiern. Sich? Für jeden ist etwas dabei. Fast. Verschwörungstheoretisch. Politisch. Einseitig? Whatever – zur eigenen Wertung. Aus rund einer virtuellen Erdenstunde. Ein subjektives Exzerpt …

twitter_27_09_16_1603

twitter_27_09_16_1607

twitter_27_09_16_1613

twitter_27_09_16_1616

twitter_27_09_16_1619

twitter_27_09_16_1622

twitter_27_09_16_1632

twitter_27_09_16_1634

twitter_27_09_16_1636

twitter_27_09_16_1637x

twitter_27_09_16_1637xx

twitter_27_09_16_1637xxx

twitter_27_09_16_1640

twitter_27_09_16_1643

twitter_27_09_16_1647

twitter_27_09_16_1650

twitter_27_09_16_1707

twitter_27_09_16_1709

twitter_27_09_16_1718
(Screenshots Twitter: O.M.)